GABI mbH - Institut für Immobilienwirtschaft und Grundstücksverwaltungen (ifig)

Bereich 8

IfIG Institut für Immobilienwirtschaft und Grundstücksverwaltungen

Bewertung
Angebot
Nachträge
Seminar:

Angebote und Nachträge richtig auf Wirtschaftlichkeit bewerten - typische Fehler bei der Auswertung und Prüfung von Angeboten, Nachträgen und Wirtschaftlichkeitsberechnungen

Baurechtskolleg
Prof. Dr.-Ing. Dr.rer.pol. Thomas Wedemeier
259,00 €
30.06.2017 10:56
18.12.2019 01:42

Insbesondere bei öffentlichen Auftraggebern ergibt sich aus dem haushaltsrechtlichen Gebot einer wirtschaftlichen und sparsamen Verwendung der Mittel die Notwendigkeit von Wirtschaftlichkeitsberechnungen. Für den privatwirtschaftlichen Auftraggeber wird das haushaltsrechtliche Gebot durch Renditevorgaben, beispielsweise für das Anlagevermögen, ersetzt.

Architekten und Ingenieure sind verpflichtet, im Rahmen der Leistungsphase 7 der HOAI, Angebote auf ihre Wirtschaftlichkeit hin zu überprüfen. Insbesondere die Neufassung der HOAI (HOAI 2013) beinhaltet diesbezüglich einen erweiterten Leistungskatalog. Dieser Pflicht wird in der Praxis regelmäßig jedoch nicht oder nicht hinreichend nachgekommen, was erhebliche Haftungsrisiken zur Folge haben kann. Die Ursachen der Pflichtverletzungen sind vielfältig; letztlich mangelt es häufig an hinreichenden Kenntnissen, die Wirtschaftlichkeit von Angeboten, Nebenangeboten, Alternativen und Nachträgen bautechnisch, bauverfahrenstechnisch, baubetrieblich und rechtlich methodisch richtig prüfen zu können.

Die Zielsetzung dieses Seminares liegt deshalb darin, die Methoden und Verfahren von Wirtschaftlichkeitsberechnungen im Bauwesen darzulegen und an einer Vielzahl praktischer Beispiele aus Vergabe-, Vertrags-, Änderungs- und Nachtragsmanagement darzustellen.

  • Einführung in die Kalkulation
  • Einführung in die Thematik und Grundlagen der Wirtschaftlichkeitsberechnung
  • Kosten im Bauwesen (DIN 276, DIN 18960)
  • Statische Kosten- und Wirtschaftlichkeitsbetrachtungen
  • Dynamische Kosten- und Wirtschaftlichkeitsbetrachtungen
  • Methoden- und Verfahrensvergleiche – Aussagefähigkeit der Wirtschaftlichkeitsbetrachtungen
  • Datenerhebung
  • Ermittlung von Zinssätzen
  • Beispiele
    • Hoch- und Tiefbau
    • Kostenunterschiede, die sich nicht im Angebotspreis darstellen – Preispolitik und Vergütungsstrategien des Bieters
      • Preisgleitklauseln
      • Baustelleneinrichtungspreis überhöht
      • Frühere Teilleistungen teurer als spätere
      • Preisnachlaß erst bei Schlußzahlung fällig
      • Vorauszahlungen
      • Änderungen der Ausführungsfristen
      • Weitere Beispiele der Preispolitik des Bieters
    • Wirtschaftlichkeitsrisiken aus Spekulationsangeboten
    • Ermittlung der Rendite von Investitionen im Bauwesen
    • Ermittlung der „ersten Zahl“ (Kostenschätzung) aus Wirtschaftlichkeitsüberlegungen
    • Finanzierungsmodelle von Baumaßnahmen
  • Grenzen der Wirtschaftlichkeitsberechnungen
    • Umgang mit Unwägbarkeiten / Risiken
  • Sonderfälle

Projektsteuerer, Bauleiter, Bauüberwacher, Bausachverständige, öffentliche und private Auftraggeber, Architekten und Ingenieure

Hochschule HAWK Hildesheim/Holzminden/Göttingen

Fakultät Bauen und Erhalten

Prof. Wedemeier - Beratende Ingenieure, Stadthagen

Bewertung
Angebot
Nachträge

Hilfe

Erklärungen zu den Button und Symbolen

  • Termine/Seminarorte
    • Hier werden die nächsten Termine an den verschiedenen Standorten angezeigt
  • Details
    • Lesen Sie weiter Informationen zu den Seminaren,
    • laden Sie sich weiter Informationen herunter
    • melden Sie sich an
  • Referent
    • lernen Sie unseren Referenten kennen
  • Garantieseminar
    • Termine von Seminaren dieser Kennzeichnung sind verbindlich und finden garantiert statt
  • Neues Seminar
    • Diese Seminar findet diese Jahr erstmalig statt 

Anmeldungen zu unseren Seminaren sind jederzeit hier sowie telefonisch möglich.

Mit Ihrer Anmeldung akzeptieren Sie unser allgemeinen Geschäfstbedingungen, welche Sie hier nachlesen können.

Informationen

Die Anerkennung und Genehmigung aller IfKb-Veranstaltungen liegt seitens der Architekten- und Ingenieurkammern vor, die für die Weiterbildungsverpflichtung ihrer Mitglieder entsprechende Anerkennungsvorgaben machen. Sie brauchen das Teilnahmezertifikat unserer Veranstaltungen daher als Nachweis für Ihre Fortbildung nur noch bei der jeweiligen Kammer einreichen.

Unsere Seminare werden  sowohl von der HypZert GmbH als auch von der DIAZert-Zertifizierungsstelle und allen Bestellungsbehörden für die Weiterbildung der Bewertungssachverständigen anerkannt.

Aktuelle Downloads

Makler- und Bauträgerverordnung (2018)

pdf, 51,4K, 433 downloads

Google Analytics

Zur Verbesserung unseres Angebotes und Erfassung Ihrer Interessen verwendet diese Seite Google Analytics.

Wenn Sie dies nicht wünschen benutzen Sie bitte unten stehenden Link, um sich auszutragen.

Google Analytics akzeptieren Google Analytics deaktivieren